German English French Italian Spanish

4. Potsdamer Lauffest: Läufer toppten Sponsoren

Ob mit Handtäschchen oder sportlichem Eifer: Die 1298 Teilnehmer des diesjährigen Lauffestes haben die Rekorde der Vorjahre gebrochen. Die Läuferinnen und Läufer schafften insgesamt 16 833 Runden „und haben damit die Sponsoren getoppt“, resümierte gestern die Gesundheitsbeigeordnete Elona Müller den vierten Benefizlauf zugunsten der Potsdamer Stiftung Altenhilfe. Die größte Laufleistung legte die Voltaire-Gesamtschule mit 1900 Runden vor, gefolgt von der Walking-Schule und dem Potsdamer Laufclub. Auch die Altersspanne der Teilnehmer habe sie begeistert, sagte Müller. So seien sowohl Kindergartenkinder brav ihre Runden gerannt als auch Senioren zum Teil mit Handtasche über die Bahn im Stadion Luftschiffhafen spaziert. „Dieses gemeinschaftliche Engagement gibt diesem Fest einen ganz persönlichen Charakter“, so Elona Müller, die sich als Gesundheitsbeigeordnete auch über den wohltuenden Effekt der Bewegung freue.


Mit den Sponsorengeldern über 9750 Euro und den Einnahmen aus Startgeld und Kuchenbasar kommen der Stiftung jetzt 10894 Euro zu. Was noch ausstünde, sei die Versteigerung der Sachspenden, die nun im Internet erfolgen solle, so Müller. Mit den aktuellen Erlösen verfüge die Altenhilfe jetzt über eine Stammeinlage von 112460 Euro, mit deren Zinsen Altenprojekte unterstützt werden. NIK

Link zum Artikel