German English French Italian Spanish

It's ShowTaire, Baby!

Nach den vielen Premieren des Jahrgangs 13 sei nun noch einmal auf ein Theaterevent der Jahrgangsstufen 11 bzw. 10 von Anfang des Monats zurückgeblickt:

Es ist Freitag, der 10. März 2017. Wieder einmal tritt ein Team der Voltaireschule im voraussichtlich vierstündigen Marathon der vom Leo-Club Potsdam organisierten 7. Potsdamer Theatersportmeisterschaften im Treffpunkt Freizeit an. In diesem Jahr wollten nebst Voltaires „ShowTaire“ (6 SuS Jg. 11, je eine Person 10E und 10L) „ImproVision“ (gewinnendes Team des letzten Jahres) von der Evangelischen Schule Neuruppin und (erstmals mit dabei) das Team „John & Co“ vom Bertolt-Brecht-Gymnasium in Brandenburg an der Havel den begehrten Wanderpokal ergattern ...

B01 B02

And the winners are ...

… „ImproVision“! Mit der Punktzahl von 20 erhielten sie den Wanderpokal und von ihnen wurde eine Darstellerin als beste Nebenrolle ausgezeichnet: Schnecke Susi! Gratulation! Mir persönlich hat die Szene mit der Küche im Wald auch mit am besten gefallen.

… „ShowTaire“! Mit 19 Punkten belegte unser Team Platz 2! Zusätzlich wurde ein Darsteller als beste Hauptrolle ausgezeichnet und damit 4-mal in Folge eine Person der Voltaireschule: Roman Lüders (2014), meine Wenigkeit (2015), Marius Walter (2016) und in diesem Jahr unser sprechender Weihnachtsbaum, Marvin Schomann! Hinzu kommt die coole Weihnachtsszene, die aus meiner Sicht eine der besten des Abends war.

… „John & Co“! Mit insgesamt 18 Punkten knapp Platz 3! Das Team vom Bertolt-Brecht-Gymnasium hatte es besonders schwer, da es zum ersten Mal dabei war und daher sicherlich viele neue Erfahrungen sammeln konnte. Schließlich kennt Voltaire die Bühne nun schon des Längeren und aus der AG des Teams „ImproVision“ waren sogar zwei Darsteller aus letztem Jahr dabei. Außerdem ein persönliches Highlight: die Eis-Hulk-Horrorgeschichte.

… das Publikum! Wir haben viele tolle Szenen gesehen und konnten einen großartigen Abend genießen!

Den vollständigen analytischen Kommentar von Lukas Friedland (Jg. 13) finden Sie hier. pdf icon

Voltaire-Theater goes Frankfurt (Oder)

Unter dem Motto "Integrieren ohne auszugrenzen" finden vom 29.03. bis 02.04.2017 die 27. Theatertage in Frankfurt/Oder statt. In diesem Jahr wurde die Produktion "Emigrantski Republic" der Theater-Kurses der 13. Klasse (Spielleitung: M. Grobler) eingeladen, die am 30.03. im Kleist-Forum gezeigt wird. Das Stück erzählt die Geschichte von drei jungen Frauen, die 1990 aus der Sowjetunion in die (Noch-)DDR kamen. Hier erfahren die drei neben dem deutschen Behördenwahnsinn auch Liebe, schmieden Zukunftspläne und ringen mit dem Heimweh. Sie gründen das Emigrantski, einen Ort, an dem auch persönliche Flüchtlingsgeschichten erzählt werden.   MGr1.JPG

Das Theaterfestival hat eine lange Tradition. In diesem Jahr sind neben unserem Theaterkurs Gruppen aus Italien, Rostock und Frankfurt mit dabei.

Es werden Theater-SchülerInnen, professionelle SchauspielerInnen und Menschen mit psychischer Beeinträchtigung auftreten.

M. Grobler (FB Theater)

Einen Video-Clip zu "Emigrantski Republic" finden Sie hier.