German English French Italian Spanish

Robe, Richter, Rechtsstaat!

Am Freitag, den 9. Dezember, nahm die Klasse 8L im Landgericht Potsdam an der Verhandlung einer Zivilklage teil. Vor Beginn erklärte der Vorsitzende Richter, Herr Dr. Skrobotz, den Schülerinnen und Schülern den Fall, bei dem es um einen Streit im Baurecht ging.

Viele Schüler waren überrascht, dass die Räumlichkeiten des Gerichts so klein waren. Obwohl die Roben des Richters und der Anwälte einen gewissen Respekt einflößten, erlebten die Schüler insgesamt eine entspannte Atmosphäre und staunten, dass der Richter sogar Scherze machte.

Nach der Verhandlung erhielten die Schüler durch den Präsidenten, Herrn Ehlert, einen Einblick in das gesamte System des Gerichts und erfuhren auch, welche Berufsmöglichkeiten sich ihnen mit einem Jurastudium eröffnen würden.

Insgesamt war der Besuch für alle Schüler sehr informativ und interessant. Nach fast drei Stunden des Stillsitzens rundete auf dem Rückweg ein Bummel über den Weihnachtsmarkt auf der Brandenburger Straße die Exkursion ab.

Rhea, Mira (8L) mit Frau Boesing 

"Drei, zwei, eins und bitte!"

Das hörten die Schüler und Schülerinnen des Deutsch-Leistungskurses (Jahrgang 12) von Frau Grobler am 21.12. ganze vier Mal. Man kennt diese Worte ja eigentlich eher aus dem Gebiet des Improvisationstheaters, doch am Mittwoch wurden sie auch beim ersten „Poetry Slam“ unseres Deutschkurses verwendet.

Poetry Slam ist ein Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden.

Das wollten wir nun auch einmal ausprobieren und so kam es zu vier sogenannten "Slams", die alle unter dem großen Thema „Sprachwandel“ standen. Wir hörten also diesbezüglich Gedichte darüber, wie sich unsere Sprache verändert hat, welche Vorurteile es gegenüber Anderssprechenden gibt und welche Konflikte sich daraus entwickeln. Auch für eine musikalische Untermalung der Veranstaltung wurde gesorgt, wir sangen Weihnachtslieder.

P3 P4

Gewonnen hat die Gruppe „Keine Objekte“ von Emilia und Thea, die damit auch das „Goldene Mikrofon" gewann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Projekt ein voller Erfolg war und es im nächsten Jahr zu einem weiteren "Poetentreff" kommen sollte!

Lilli Birk (Jahrgang 12)