German English French Italian Spanish

22. Brandenburger Informatikwettbewerb

Am Freitag und Samstag, dem 23. und 24.03.2017, fand am Hasso-Plattner-Institut und am Informatikinstitut der Universität Potsdam der 22. Brandenburger Informatikwettbewerb statt.

24 Schülerinnen und Schüler aus dem Land Brandenburg wurden nach Potsdam eingeladen, um einzeln und gemeinsam ihr informatisches Fachwissen unter Beweis zu stellen. Von unserer Schule wurden drei Schüler aus dem 12 Jahrgang entsandt: Jonas Köhler, Lieven Hey und Robert Linde.

K1Am ersten Tag des Wettbewerbs wurden kleine Programmieraufgaben in verschiedenen Teams bearbeitet. Am zweiten Wettbewerbstag waren drei Aufgabenteile zu bearbeiten. Im ersten Teil wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem Einzelgespräch zu ihren allgemeinen Kenntnissen der Informatik sowie zu informatischen Problemstellungen und Denkweisen befragt. Im zweiten Teil bearbeiteten wir in Gruppen von drei bis vier Personen vier Aufgaben, in denen es darauf ankam, Informatikmethoden anzuwenden und effektiv im Team zusammenzuarbeiten. Anschließend wurden die Gruppenergebnisse im Plenum vorgestellt und diskutiert.

Die Fachleute der aus Informatiklehrerinnen und -lehrern sowie Mitarbeitern des Informatikinstituts der Universität Potsdam bestehenden Jury beobachteten die Diskussionen und Lösungsstrategien der TeilnehmerInnen und bewerteten die Einzel- und Gruppenleistungen.

Die Schüler der Voltaireschule bedanken sich für einen gut organisierten Informatikwettstreit, bei dem nicht nur der Wettkampf, sondern auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Robert Linde (Jg. 12)