German English French Italian Spanish

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

wirtschaft01

v.l.n.r. (Angelika Lück, Janina Jenke)

Wirtschaftsweise oder Wirtschafts-Waise – zu dumm für die Krise? 

(Kommentar von Hajo Schumacher, Kolumnist der Berliner Morgenpost bei Radio 1 am 11.11.2011, 08:10 Uhr)

Sie heißen Wagner, Sinn, Hüther oder Blum, leiten große deutsche Wirtschaftsforschungs-Institute und auf sie verlassen wir uns, wenn in der Krise die geballte Kompetenz für finanzpolitischer Instrumente und weise Voraussagen für die Börsen und Märkte gefragt sind. Ob sie wissen, was sie tun und was WIR nicht wissen, wissen wir aber nicht. Denn ein paar deutsche Forscher haben es jetzt herausgefunden: Wir können es nicht überprüfen, weil der normale Deutsche auch nach eineinhalb Jahren Krise keine Ahnung hat, wenn Begriffe wie „Target-Kredit“ oder „Einlagefazilität“ fallen – die meisten scheitern schon, wenn es darum geht, die Aufgabe der europäischen Zentralbank EZB zu beschreiben…

Das ist bei uns anders! Hier im Unterricht Wirtschaftswissenschaften werdet Ihr all diese Begriffe kennen lernen. 

Was machen wir genau?

Es gibt Antworten auf Fragen wie: „Welche Gesetze bestimmen positive oder negative Wirtschaftsentwicklungen?“ „Warum wird alles immer teurer?“ „Neue Jeans oder Smartphone? Wie treffe ich Konsumentscheidungen oder doch lieber sparen? Und was passiert eigentlich mit meinen Geld, nachdem ich es ausgegeben habe?“

Wir betrachten im Wirtschaftsunterricht eben solche Fragen des täglichen Lebens, aber auch den größeren globalen Zusammenhang.

In vielen Berufszweigen wird ein Grundwissen von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre vorausgesetzt und in einem wirtschaftsbezogenen Studium oder einer Ausbildung fällt Euch der Start leichter!

 

AUSZÜGE AUS UNSEREN INHALTEN

wirtschaft02
RECHTLICHE GRUNDLAGEN
  • öffentliches Recht, Strafrecht, Privatrecht
  • Ausgewählte Inhalte des BGB (Rechtssubjekte, Rechtsobjekte, Rechtsgeschäfte; AGB; Grundzüge der Zivilprozessordnung)

BUCHFÜHRUNG

  • Inventur, Inventar, Bilanz
  • Konten (Bestands- und Erfolgskonten) und Buchungssätze
  • Geschäftsfälle mit Eröffnungsbilanz und Schlussbilanz
  • Erfolgsermittlung, Abschreibungen
 

BETRIEBSWIRTSCHAFT

wirtschaft03 Bei der Betriebswirtschaftslehre liegt der Schwerpunkt der Betrachtung auf der Sichtweise eines einzelnen Unternehmens.

 

Unterrichtsthemen:

  • betrieblicher Leistungsprozess im Unternehmen
  • Aufbau und Struktur verschiedener Unternehmen
  • Ziele des Unternehmens als betrieblicher Leistungsprozess
  • betriebliche Kennzahlen als Maßstab der Zielerreichung
  • Investition
  • Finanzierung

 VOLKSWIRTSCHAFT

wirtschaft04

Bei der Volkswirtschaftslehre bleibt die Perspektive nicht auf Einzelwirtschaften beschränkt, sondern das Hauptaugenmerk liegt auf dem Zusammenspiel der Einzelwirtschaften innerhalb einer Gesamtwirtschaft innerhalb nationaler oder unabhängig von nationalen Grenzen.

  • magisches Viereck
  • Preisbildung
  • globalisierte Märkte
  • aktuelle Beispiele der Wirtschaftspolitik
  • Nachhaltigkeit
  • Globalisierung

PROJEKTE

11. Jahrgang: „Die Entwicklung des Strafrechts“ (Besuch einer Gerichtsverhandlung)

12. Jahrgang: „Ich gründe ein Unternehmen“(Besichtigung eines Unternehmens), Planung und Durchführung einer Werbekampagne

13. Jahrgang: „Parteienspiel“

Janina Jenke/Angelika Lück